Bundesarbeitsgericht Urteil v. 17.11.2015 - 9 AZR 179/15-

Kein doppelter Urlaubsanspruch durch Arbeitgeberwechsel

Das Bundesarbeitsgericht hatte über folgenden Fall zu entscheiden:

Der Arbeitnehmer beginnt seine Beschäftigung am 01.07. und ist der Meinung, er habe am 31.12. (erneut) seinen vollen Urlaubsanspruch erhalten. Argument: Dies würde ja auch dann gelten, wenn das Arbeitsverhältnis vom 1.1. bis 30.6. bestanden hätte. Nein, sagt das BAG. Wenn vom 1.1. bis 30.06. gearbeitet wurde, ist der volle Anspruch bereits entstanden. Nur durch den Arbeitgeberwechsel kann er nicht zweimal entstehen.

Ralf Schwitzgebel
Fachanwalt für Arbeitsrecht
BKS Rechtsanwälte, Mainz 14.03.2016

zurück