Praktika werden immer üblicher, insbesondere vor dem Beginn einer Ausbildung, weil die Arbeitgeber schon einen ersten Eindruck gewinnen können. Nun könnte man meinen, dass die Zeit des Praktikums auf die Probezeit eines Folgeausbildungsvertrages angerechnet wird und sich die vertragliche Probezeit dadurch verkürzt. Nein, sagt das BAG und knüpft an den strikten Wortlaut von § 20 BBiG an. Das Ausbildungsverhältnis beginnt mit der Probezeit. Eine Anrechnung vorheriger Zeiten läßt das Gesetz nicht zu.

Ralf Schwitzgebel
Fachanwalt für Arbeitsrecht
BKS Rechtsanwälte, Mainz 17.08.2016

zurück