Stellen Sich vor, Ihr Arbeitsverhältnis endet zum 30.06. Dann steht Ihnen bis dahin die Hälfte des Jahresurlaubs zu. Jetzt bietet Ihnen der Arbeitgeber am 03.07. die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses an und sie schließen einen neuen Arbeitsvertrag, der allerdings einen Monat später wieder endet. Was ist mit Ihrem Urlaubsanspruch? Haben Sie dann für den Juli nur einen anteiligen Anspruch auf Urlaub oder muss der Juli zu der Zeit vor dem 30.06. hinzugerechnet werden mit der Konsequenz, dass Sie  bei Beendigung nicht nur die Urlaubstage  für den Juli erhalten, sondern den gesamten restlichen Jahresurlaub von vielleicht weiteren 15 Tagen. Ja, sagt das BAG unter ausdrücklicher Aufhebung seiner früheren Rechtsprechung und zwar dann, wenn das Arbeitsverhältnis rechtlich nur kurzfristig unterbrochen war.

Ralf Schwitzgebel
Fachanwalt für Arbeitsrecht
BKS Rechtsanwälte, Mainz 16.09.2016

zurück